Tomatencremesuppe mit Pfannkucheneinlage & Petersilie

Tomatencremesuppe mit Pfannkucheneinlage & Petersilie

P1030815.JPG

Ideal wenn es kalt und der Blutzucker zu hoch ist! Die Suppe ist wärmend und belastet den Blutzucker kaum. 

Suppen Rezept:

2 mittelgroße Zwiebeln,

4 bis 6 frische große Tomaten oder 1 Dose gewürfelte Tomaten

2 gekochte Kartoffeln

1 große Karotte, frisch

Zum anbraten 1 Esslöffel Sonneblumen- oder Distelöl

1 Würfel vegetarische Gemüsebrühe

Alles waschen & zerkleinern. Zuerst die Zwiebeln, dann die Karotte, dann die Kartoffel und zuletzt die Tomaten in einem großen Topf anbraten. So entsteht mehr Geschmack ;-) Die Tomatenschale kann dran bleiben, da ja nachher püriert wird. Wenn alles Goldgelb ist, dann mit circa 1 bis 2 Liter Wasser aufgießen und ggf. Gemüsebrühe dazugeben. Salz, Pfeffer, eine Prise Cayenne Pfeffer zum würzen verwenden. Die noch unfertige Suppe mit einem Mixer pürieren und ggf. nochmals aufkochen bzw. abschmecken. Auf dem Teller erst die gerösteten Pfannkuchen Einlage und die Petersilie hineingeben. Sonst weicht die Pfannkuchen Einlage auf und die Petersilie wird matschig. 

Die Pfannkuchen Einlage

Ich nehme einen Pfannkuchen vom Vortag. Zerkleinere und röste ihn nochmal kurz in der Pfanne ohne zusätzliches Fett, so wird er knusprig. Pfannkuchen-Rezept: 1 ganzes rohes Ei, circa 250 Gramm 100% Dinkel-Vollkornmehl, Mineralwasser, eine Prise Salz und 1 bis 2 Esslöffel Sonnenblumen-oder Distelöl zum ausbraten. Durch das Mineralwasser wird der Teig fluffiger. 

Petersilie (frisch, kraus oder glatt) man kann auch tiefgefrorene nehmen. 

 

Kabeljaufilet mit Kartoffelsalat

Kabeljaufilet mit Kartoffelsalat

Geeiste Malvenblüte

Geeiste Malvenblüte