#24 Selbst-Geißelung - nicht mein Fall!

Vielleicht täuscht mich der Eindruck?

Wenn ich selbst, auf der Suche nach Informationen über Endometriose bin, lese ich oft folgendes (sinngemäß):

"ich habe mich falsch verhalten, deshalb habe ich wieder mehr Endometriose Beschwerden"

"ich habe gesündigt und zu Abwechslung mal wieder etwas anderes gegessen als ich sollte"

"ich weiß, warum ich Endometriose habe, ich habe die falsche innere Einstellung"

Mädels! Ernsthaft? 

Ich glaube keinem Geschlecht, liegt es so sehr wie uns Frauen, sich selbst die Schuld an allem zu geben und sich selbst zu zerfleischen! Deshalb lassen wir uns auch unverträgliche Therapien aufzwängen und nehmen es hin uns schlecht zu fühlen. Ja, wir haben uns ja lange genug daran gewöhnt. Irgendwann rennen wir dann zum Arzt (der viel zu wenig Zeit für uns hat und wir mit der Behandlung mäßig zufrieden sind) dann weiter zum Heilpraktiker, der jede Menge unwissenschaftliche Erklärungen für uns parat hat, mit denen wir uns dann super identifizieren können, weil wir ja den Sinn in allem und jeden sehen. Setzen Himmel und Erde in Bewegung um alle anstrengenden Therapien brav auszuführen, ungeachtet der Tatsache ob sie zu jeder einzelnen von uns passt und uns tut. 

Anstatt!

Sich zu entspannen und sich das Leben leichter zu machen. Durch all die Dinge, die uns wirklich gut tun. Ehrlich mit sich selbst zu sein und auch zu sagen, das ist nichts für mich.

Und - das Leben zu genießen!