#10 Bachblüten

für jede psychische Schieflage eine Blüte?

 

Teamwork Essen

 

Kleine Anekdote vorweg: Im vergangenen Sommer, wurden mir von einer Osteopathin, eine Kombination aus Bachblüten verordnet. Es waren 5 verschieden Bachblütentropfen, die ich über den Tag verteilt nehmen sollte. Diese hat sie mir sorgfältig ausgewählt und mit der Empfehlung verordnet, dass mein engstes Umfeld, die für mich sorgfältig ausgewählten Bachblüten, gleich mit einnehmen sollten. 

Okay, auch das kann man sehen wie man möchte :-) Irgendwie vermittelte mir die Therapeutin ein unsicheres Gefühl. So, überprüfte ich ihre sorgfältige Auswahl für mich nochmal und kam zu dem Schluss, dass die von ihr getroffene Blütenauswahl, nicht die richtige für mich war. (Das mit der gleichzeitigen Einnahme im engsten Umfeld überhörte ich damals großzügig und setzte dahinter mal ein großes Fragezeichen.)

Leider ist es der Therapeutin passiert, dass sie "ihre eigene subjektive" Brille aufgesetzt hatte und so die Objektivität verloren ging. Deshalb passte es für mich nicht.

Grundsätzlich: Ab und zu meine ich, dass mir die Einnahme meiner Bachblütenmischung hilft. Manchmal emfinde ich es eher als wirkungslos. Ich nehme Bachblüten, z.B. wenn ich abends nicht so gut einschlafen kann und mir noch ständig Dinge im Kopf rumwuseln, ich nervös bin oder mich einfach nicht wohl fühle. 

Das mache ich mittlerweile von meinem Bauchgefühl abhängig und recherchiere oft meine Bachblütenauswahl selbst.